Energy News

Deutschland - Maßnahmenpaket zur Energie- und Klimapolitik

22.06.2021

Die nach langem Ringen erzielte Einigung von Union und SPD auf ein Klimaschutzpaket stößt auf ein geteiltes Echo. Es gebe nur "ein paar kleine Förderprogramme" statt "grundsätzlicher Reformen", kritisierte Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter am Dienstag in Berlin. Auch die SPD zeigte sich mit einigen Punkten unzufrieden, wertete den Kompromiss zu Klimaschutzgesetz und Ökostrom-Ausbau aber gleichwohl insgesamt als Erfolg.

E-Fahrzeuge
<br /> - Quelle: APA/THEMENBILD

Forscher streiten über Klimabilanz von E-Autos

22.06.2021

Unter Wissenschaftlern ist eine Debatte über die CO2-Bilanz von Elektroautos entbrannt. Thomas Koch vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hatte zusammen mit Kollegen der EU-Kommission in einem offenen Brief einen grundlegenden Rechenfehler vorgeworfen. 

BDI-Präsident Siegfried Russwurm
<br /> - Quelle: APA/dpa

BDI fordert Richtungsentscheidungen beim Klimaschutz

22.06.2021

Die deutsche Industrie hat die Politik aufgefordert, die Rahmenbedingungen für mehr Klimaschutz in den Unternehmen deutlich zu verbessern. Dringend notwendige Richtungsentscheidungen seien bisher ausgeblieben, sagte der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Siegfried Russwurm, am Dienstag beim Tag der Industrie in Berlin. "Es reicht nicht, Klimaneutralität per Gesetz vorzuschreiben."

Banner-Produktionsstandort Leonding
<br /> - Quelle: APA/Banner GmbH

Banner Batterien 2020 mit leichtem Wachstum

22.06.2021

Der Batteriehersteller Banner mit Sitz in Leonding (Bezirk Linz-Land) hat sowohl den Absatz als auch den Umsatz 2020 im Vergleich zum Jahr davor leicht gesteigert. Das berichteten der kaufmännische Geschäftsführer Andreas Bawart und der Vertriebs- und Marketingleiter Franz Märzinger in einer Pressekonferenz am Dienstag. Gewinnzahlen veröffentlicht das Familienunternehmen traditionell nicht. 

Greenpeace Energy heißt bald Green Planet Energy

22.06.2021

Der deutsche Ökostromanbieter Greenpeace Energy soll ab Herbst unter dem neuen Namen Green Planet Energy firmieren. Damit will man der Verwechslungsgefahr aus dem Weggehen. "In Medien und der öffentlichen Wahrnehmung im In- und Ausland sind Greenpeace und Greenpeace Energy in den vergangenen Jahren immer wieder verwechselt oder falsch miteinander in Beziehung gesetzt worden", heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung des Unternehmens und der Umweltorganisation.

Landwirtschaft wurde nicht sauberer
<br /> - Quelle: APA/dpa

Subventionen machen Landwirtschaft nicht klimafreundlicher

22.06.2021

EU-Agrarsubventionen haben die Landwirtschaft nicht klimafreundlicher gemacht. Zu diesem Schluss kam ein am Montag veröffentlichter EU-Rechnungshofbericht über die Mittel der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) im Zeitraum 2014-2020. Die Prüfer stellten fest, "dass die Treibhausgasemissionen der Landwirtschaft seit 2010 nicht zurückgegangen sind, obwohl von 2014 bis 2020 über ein Viertel aller EU-Agrarausgaben - mehr als 100 Milliarden Euro - in den Klimaschutz geflossen sind".

Die starre Bürokratie macht Probleme
<br /> - Quelle: APA/dpa

Teslas erste Europa-Fabrik wartet weiter auf Baugenehmigung

21.06.2021

"Deutschland rocks!" Mit diesem Slogan warb Tesla-Chef Elon Musk im September für sein Produktionswerk im brandenburgischen Grünheide in Deutschland. Heute dürfte er weniger euphorisch klingen. Einige Besuche und viele Auseinandersetzungen mit Umweltverbänden, Anwohnern und Lokalpolitikern später beschwerte sich der US-Amerikaner vor Ort über die starre Bürokratie: "Wenn es immer mehr Regeln gibt, kann man am Ende gar nichts mehr machen."

Die Produktion soll im Jahr 2024 beginnen
<br /> - Quelle: APA/dpa

Ab 2024 Hochleistungsbatterieproduktion bei Porsche

21.06.2021

Porsche-Chef Oliver Blume will die mit einem Partner entwickelten Hochleistungsbatteriezellen später auch einmal in Serienfahrzeuge einbauen. Das sagte Blume am Montag in Weissach im deutschen Bundesland Baden-Württemberg bei der Vorstellung der Pläne für eine Batteriefabrik, die voraussichtlich in Tübingen entsteht. Die Produktion soll im Jahr 2024 beginnen. Die geplante Fabrik soll einmal eine Kapazität von 100 Megawattstunden pro Jahr erreichen.

Autonom fahrende Systeme werden sich zunehmend durchsetzen
<br /> - Quelle: APA/dpa

Deutsche Mobilitätswende schafft mehr Jobs als sie zerstört

21.06.2021

Eine vom Klimaschutz und der Digitalisierung getriebene Mobilitätswende in Deutschland wird nach Berechnungen von Wissenschaftern bis zum Jahr 2040 mehr Arbeitsplätze schaffen als vernichten. Das ist das Ergebnis einer gemeinsamen Studie des Bundesinstituts für Berufsbildung, der Gesellschaft für Wirtschaftliche Strukturforschung sowie des Nürnberger Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).

Bushehr ist das einzige iranische Atomkraftwerk
<br /> - Quelle: APA/AFP

Iran schaltet AKW Bushehr nach "technischem Fehler" ab

21.06.2021

Wegen eines "technischen Fehlers" ist das iranische Atomkraftwerk Bushehr heruntergefahren worden. Die Anlage sei "vorübergehend abgeschaltet und vom Stromnetz genommen worden", teilte die iranische Atomenergiebehörde in der Nacht auf Montag auf ihrer Internetseite mit. Eine genauere Beschreibung des Problems gab es zunächst nicht. Iranische Atomanlagen waren in der Vergangenheit mehrfach Ziel von Israel zugeschriebenen Cyberangriffen gewesen.