Energy News

Minus von 13 Prozent befürchtet
<br /> - Quelle: APA/THEMENBILD

Streik bedroht Norwegens Gasproduktion

03.07.2022

Inmitten der Sorgen um die Gasversorgung Europas könnte ein für die neue Woche geplanter Streik der Öl- und Gasarbeiter in Norwegen dessen Gasförderung deutlich verringern. Diese könne um 292.000 Barrel Öläquivalent pro Tag sinken, was 13 Prozent der Produktion entspreche, wie die Arbeitgebervereinigung Norwegian Oil and Gas Association (NOG) am Sonntag mitteilte.

Das Gasspeicher GSA von Gazprom ist weiter leer
<br /> - Quelle: APA/THEMENBILD

Erneut weniger als 100 Gigawattstunden Gas eingespeichert

03.07.2022

In Österreichs Gasspeicher sind erneut weniger als 100 Gigawattstunden (GWh) pro Tag geflossen. Für Freitag, den 1. Juli, weist die AGSI-Datenbank von Gas Infrastructure Europe (GIE) eine Speichermenge von 99,4 GWh aus. Damit erhöhte sich der Füllstand gegenüber dem Vortag nur geringfügig von 45,12 auf 45,20 Prozent. Es ist das zweite Mal binnen weniger Tage, dass weniger als 100 GWh pro Tag eingespeichert wurde. Am Dienstag, den 28. Juni, waren es nur 70 GWh.

Saudi Aramco ist 2,3 Billionen Dollar wert
<br /> - Quelle: APA/AFP

Ölkonzern Saudi Aramco wertvollstes Unternehmen

03.07.2022

Der Kurssturz an den Aktienmärkten seit Beginn des Ukraine-Krieges wirbelt das Ranking der 100 wertvollsten börsennotierten Unternehmen durcheinander. Der saudische Ölkonzern Saudi Aramco verdrängte im ersten Halbjahr Apple auf Platz zwei, wie aus einer Untersuchung des Prüfungs- und Beratungsunternehmens EY hervorgeht. Die Börsenturbulenzen trafen vor allem die Technologiekonzerne hart, Energieunternehmen erlebten dagegen eine Renaissance.

Speichermengen seit Dienstag "merklich zurückgegangen"
<br /> - Quelle: APA/THEMENBILD

Regierung berät über rückläufige Gas-Einspeicherung

01.07.2022

Die Gasspeicher in Österreich füllen sich aktuell nicht so schnell wie gehofft. Wie das zuständige Klimaministerium von Leonore Gewessler (Grüne) am Freitag mitteilte, ist die Einspeicherung in die österreichischen Speicher seit Dienstag dieser Woche "merklich zurückgegangen". Sie kündigte für kommenden Dienstag eine Lageeinschätzung der Bundesregierung an. Ursache für die niedrigen Einspeicherraten seien laut ersten Analysen hohe Gasexporte von Österreich nach Italien.

Putin drängt Ausland aus großem Öl- und Gasförderkonsortium

01.07.2022

Kremlchef Wladimir Putin hat die Umregistrierung des milliardenschweren Öl- und Gasförderkonsortiums Sakhalin Energy angeordnet. Damit droht den ausländischen Aktionären Shell, Mitsui und Mitsubishi der Verlust ihrer Anteile. "Die russische Regierung erschafft eine russische GmbH, auf die (...) alle Rechte und Pflichten der Sakhalin Energy Investment Gesellschaft übergehen", heißt es in dem Präsidentenerlass, der am Donnerstagabend veröffentlicht wurde.

Rufe nach Gaspreisdeckel in Deutschland

01.07.2022

Angesichts der hohen Inflation fordern der Handelsverband Deutschland (HDE) und die Verbraucherzentrale (vzbv) einen Preisdeckel für Gas und weitere Entlastungen. "Fast alles wird derzeit teurer. In dieser Situation muss die Politik bereit sein, auch neue Wege zu gehen", so vzbv-Vorständin Jutta Gurkmann am Freitag in dem gemeinsamen Sieben-Punkte-Papier.

Deutschland konkretisiert großen Offshore-Ausbauplan

01.07.2022

Die Offshore-Windenergie in der deutschen Nord- und Ostsee soll bis 2045 auf mindestens 70 Gigawatt ausgebaut werden. Das sieht der Entwurf für einen neuen Flächenentwicklungsplan vor, den das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie am Freitag veröffentlichte. Nach Angaben des Bundesverbands Windenergie stehen derzeit vor den deutschen Küsten Windräder mit einer Leistung von 7,8 Gigawatt.

Energie AG im 1. Halbjahr 2022 mit starkem Ergebniszuwachs

01.07.2022

Die Energie AG Oberösterreich hat im ersten Halbjahr 2022 deutlich zugelegt. Beim Umsatz gab es einen Zuwachs von 78,4 Prozent auf 2,158 Mrd. Euro, beim Betriebsergebnis (EBIT) von 43,1 Prozent auf 169 Mio. Euro. Wobei das Segment "Energie" hervorsticht: Mit 1,71 Mrd. Euro verdoppelte sich hier der Umsatz im Jahresvergleich. Grund sind die gestiegenen Gas- und Stromgroßhandelspreise, so der Energiekonzern.

Ukraine exportiert Strom in die EU

01.07.2022

Die Ukraine hat nach Angaben von Präsident Wolodymyr Selenskyj damit begonnen, Strom in die EU zu exportieren. "Eine wichtige Etappe unserer Annäherung an die Europäische Union wurde erreicht", sagte Selenskyj am Donnerstagabend in einer Videobotschaft. Die Ukraine "hat begonnen, über Rumänien in bedeutendem Maße Strom in das Territorium der EU zu exportieren." Das sei "nur die erste Etappe. Wir bereiten eine Erhöhung der Lieferungen vor."

Vorübergehende Reduktion der Erdöl-Pflichtreserven genehmigt

30.06.2022

Im Hauptausschuss des Nationalrats gab es heute, Donnerstag, einhellige Zustimmung für eine Verordnung, mit der die Energieministerin vorübergehend die Speichermenge für die Pflichtnotstandsreserven von Erdöl herabsetzen kann. Die Menge Erdöl, die für die Notstandsreserven einzuspeichern ist, wird von 1. Juli bis 31. Oktober von 25 Prozent auf 22,22 Prozent der Importmenge herabgesetzt. Das geht aus einer Aussendung der Parlamentsdirektion hervor.