Energy News

Die Teuerung bleibt auch im Großhandel ungebremst
<br /> - Quelle: APA/dpa

Strom-Großhandelspreise weiter im Steigen

09.12.2022

Mit einem neuerlichen Anstieg des Strompreises ist im Jänner 2023 zu rechnen. Der Österreichische Strompreisindex (ÖSPI) steigt im Jänner 2023 um 6,7 Prozent auf 692,49 Punkte. Im Vergleich zum Vorjahresmonat liegt der ÖSPI um 320,7 Prozent höher.

FACC stellt Mitarbeitern Elektroautos zur Verfügung

09.12.2022

Den täglichen Arbeitsweg können die Mitarbeiter von FACC ab nächstem Jahr mit einem Elektroauto zurücklegen, teilte der Zulieferer für die Luftfahrtindustrie am Freitag in einer Aussendung mit. Mitarbeiter müssten dazu nur Fahrgemeinschaften ab 4 Personen bilden. Dann erhalten sie ein Elektro-Firmenauto, das sie kostenlos im Unternehmen mit Solarstrom laden können. Für 4 Personen wird ein VW ID.4 zur Verfügung gestellt, ab 7 Personen wird ein E-Bus angeschafft.

Energiepreise für Haushalte blieben im Oktober auf Rekordniveau
<br /> - Quelle: APA/THEMENBILD

Haushaltsenergiepreise stiegen im Oktober um 50 Prozent

09.12.2022

Die Preise für Haushaltsenergie waren im Oktober um 50 Prozent höher als im Jahr davor, geht aus dem von der Österreichischen Energieagentur berechneten Energiepreisindex hervor. Die Energiepreise lagen weiterhin auf Rekordniveau und waren die zentralen Treiber der Inflation. November-Zahlen deuten zumindest kurzfristig auf eine leichte Entspannung bei den Spritpreisen hin, bei den Pelletspreisen dürfte der Aufwärtstrend vorerst gestoppt sein.

Erneuerbaren-Förderpauschale wird 2023 nicht eingehoben

08.12.2022

Die 2022 wegen der hohen Strompreise rückwirkend eliminierte Erneuerbaren-Förderpauschale bleibt 2023 ausgesetzt. Das wurde am Mittwoch im Wirtschaftsausschuss mit den Stimmen der Regierungsparteien beschlossen und soll nächste Woche im Nationalrat abgesegnet werden. Bis zum Plenum besteht noch einiger Gesprächsbedarf mit der Opposition, u.a. über Änderungen der Strompreisbremse oder Info-Rechte des Finanzministers bei der E-Control.

Kärntner Energiepionier macht Wasserstoff mit Sonnenlicht

08.12.2022

Die Energiewende braucht mutige Menschen, die mit Idealismus Ideen in Taten umsetzen und nicht müde werden, jede sich aufbauende Hürde zu nehmen. Einer davon ist Franz Dorner. Der Kärntner Landwirt hat sich als "Energiepionier" einen Namen gemacht, weil er 580 Haushalte mit Sonnenstrom versorgt. Nun will er die Stromproduktion erweitern und damit Wasserstoff erzeugen. Beim APA-Lokalaugenschein zeigte er seinen Betrieb in der Gemeinde Frantschach-Sankt Gertraud her.

RWE will einer der US-Hauptakteure im Bereich Offshore-Windkraft sein
<br /> - Quelle: APA/dpa

RWE sichert sich Pachtgebiet für US-Offshore Windpark

08.12.2022

Der deutsche Energieversorger RWE verstärkt seine Wachstumsambitionen in den USA. Für 157,7 Mio. Dollar (149,8 Euro) sicherte sich das Unternehmen am Mittwoch in einer Auktion ein Pachtgebiet für die Entwicklung eines Offshore-Windparks mit bis zu 1,6 Gigawatt.

Spritpreise im November wieder zurückgegangen

07.12.2022

Sprit ist im November wieder billiger geworden. Der Preis für einen Liter Super Benzin ging zum Vormonat um 8 Cent zurück und kostete im Schnitt 1,678 Euro. Diesel wurde um 13 Cent billiger und kostete zuletzt 1,905 Euro pro Liter, teilte der Mobilitäts- und Autofahrerclub ÖAMTC am Dienstag mit. Die Auswirkungen des kürzlich in Kraft getretenen Ölembargos gegen Russland auf die Spritpreise hält der ÖAMTC für begrenzt.

Wasserstoff soll Sonnen- und Windenergie speichern
<br /> - Quelle: APA/THEMENBILD

Grüner Wasserstoff soll Stromnetz entlasten

07.12.2022

Die bestehenden Stromnetze sind ausgelastet und auch ein Ausbau wird nicht ausreichen, um den mit Windkraft und Photovoltaik erzeugten Strom zu den Verbrauchern zu bringen, sagt Netz-Burgenland-Geschäftsführer Wolfgang Trimmel. Abhilfe könnte ein Projekt bringen, das grünen Wasserstoff aus dem Burgenland nach Wien bringen soll. Das Projekt soll im ersten Quartal 2023 zur Genehmigung eingereicht werden, "2027 könnte man schon was sehen", so Trimmel.

Airline-Dachverband: Produktion von Biokerosin verdreifacht

07.12.2022

Die Produktion von nachhaltigen Kraftstoffen für den Flugbetrieb macht große Sprünge - wenn auch auf noch niedrigem Niveau. In diesem Jahr habe sich die Produktion im Jahresvergleich mindestens verdreifacht, auf 300 Millionen Liter, berichtete der Dachverband vieler Fluggesellschaften, IATA, am Mittwoch in Genf. Optimistische Schätzungen gingen von 450 Millionen Liter aus. Der Verband hält es für möglich, dass bis 2030 schon hundertmal so viel produziert wird.

USA wollen deutlich mehr Gas nach Großbritannien liefern

07.12.2022

Die USA wollen ihre Gaslieferungen nach Großbritannien deutlich steigern. Die Liefermengen aus Übersee sollen sich in den kommenden Jahren mehr als verdoppeln, "um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten und die Preisvolatilität zu verringern", erklärte die britische Regierung am Mittwoch. Dazu habe sich die Regierung in Washington im Rahmen einer Energiepartnerschaft bereiterklärt.